Die 7 wichtigsten Gründe, wieso Frauen fremdgehen - fremdgehen.de

Die 7 wichtigsten Gründe, wieso Frauen fremdgehen

Die Frage, wieso Frauen fremdgehen, ist fast so alt wie die Menschheit. Zumindest aber genauso alt wie die Frage wieso Männer fremdgehen.
Tatsächlich sind sich die Männer- und Frauenansichten in vielen Bereichen nicht unähnlich.
Du bist schon gespannt, wie sich das ausdrückt? Dann erfährst du jetzt, welche 7 Gründe fremdgehen auf Frauenseite deutlich wahrscheinlicher machen. Vorhang auf, Bühne frei!

Grund #1: Eine neue Liebe, …

Sex und Liebe seien nach landläufigen Meinungen für Frauen angeblich schwerer zu trennen als für Männer. Selbstredend gibt es einige Ladys, die sich als Maneater einen Ruf machen. Und die sexuelle Begierde und emotionale Gefühle sehr wohl zu trennen wissen. Trotzdem ist die Liebe und die damit verbundenen Gefühle einer der Gründe schlechthin, wieso Frauen fremdgehen.

Kein Wunder, denn Liebe, Lust und Leidenschaft machen frisch verliebt gleich noch mal so viel Spaß. Der Hauptknackpunkt dabei ist allerdings der: Nur eine vergebene Frau, in deren Partnerschaft es kriselt, ist für diesen Aspekt überhaupt empfänglich. Dann aber ist es gar nicht einmal so kompliziert, eine Frau auf Abwege zu bringen.

Warum ist das so?

Zugegeben, die Stein-und-Höhlenmensch-Zeit muss häufiger herhalten, wenn es darum geht, wieso Frauen fremdgehen. Aber in einer Hinsicht ist das gar nicht ‘mal so falsch gedacht: Frauen freuen sich nicht nur über den Partner mit den besten Genen. Sie freuen sich auch über jemanden, der ihnen hilfreich beim Aufziehen ihrer Kinder hilft.

Optimalerweise handelt es sich bei einem potenziellen Sexpartner also im eine Mischung aus beiden Männertypen. Falls der feste Partner also gar nicht so diesem Bild entspricht und ein anderer Mann in dieser Hinsicht attraktiver wirkt? Bekommt Mann Nummer eins ernstzunehmende Probleme.
Woran das liegen kann, erklären übrigens die Gründe 2 und 3.

Grund #2: Das Sexleben liegt im Argen

Die Zeiten, in denen Frauen sich reihenweise gottergeben den sexuellen Männerwünschen ergeben haben, sind vorbei. Inzwischen stellen Frauen ihre eigenen Erwartungen nicht mehr hinten an, sondern kümmern sich selbst um ihr erotisches Wohl.

Das bedeutet nicht, dass sie dabei über Leichen gehen. Nichtsdestotrotz gibt es eine Menge Jungs, die nicht auf die Signale ihrer Partnerinnen achten. Kein Wunder also, wieso Frauen fremdgehen – wenn ein Mann jahrelang nicht hören will, muss er eines Tages eben fühlen. Es ist ja nicht so, als hätte Frau sich nicht um eine Aussprache oder einen Kompromiss bemüht.

Die 7 wichtigsten Gründe, wieso Frauen fremdgehen - fremdgehen.de

Apropos Kompromiss

Obwohl viele Männer in puncto Kommunikation nicht immer spitzenmäßig dabei sind, gibt es diverse Gegenbeweise. Dazu zählen dann die Männer, die ein regelmäßiges und offenes Gespräch mit ihren Frauen führen. Inklusive Verständnis dafür, wenn sich die Bedürfnisse der beiden Partner unterscheiden und offensichtlich nicht jeder mit dem anderen in allen Hinsichten glücklich werden kann.

Die häufige Folge und eine weitere Ursache, wieso Frauen fremdgehen, ist daher die offene Beziehung oder das gemeinsame Swingen. In einer solchen Konstellation braucht die Frau im Prinzip also gar nicht fremdzugehen, auch, wenn es nach außen hin diesen Anschein hat.

Von daher unterscheidet sich aus das „Ergebnis“ vom klassischen Seitensprung:

  • Es passiert nichts heimlich hinter dem Rücken des Partners.
  • Sowohl die „fremdgehende“ Frau als auch ihr Partner sind beide mit der Situation einverstanden und empfinden sie als Bereicherung.
  • Statt eines Vertrauensbruchs wird hier das Vertrauen in den Partner durch die Offenheit gestärkt

Grund #3: wieso Frauen fremdgehen: Der Mann, das charmante Wesen

Nicht jeder Mann teilt die Einstellung, dass man(n) nicht in fremden Revieren wildern sollte. Manche Männer machen sich einfach nur einen Spaß daraus, vergebene Frauen anzubaggern. Andere haben sich vielleicht ernsthaft in eine entsprechende Lady verliebt und sind nun bereit, aufs Ganz zu gehen.

Auf alle Fälle rechnen sich manche Männer auch bei einer vergebenen Frau Chancen aus. Und möchten sie für einen ONS, eine Affäre oder sogar gleich für eine alternative Beziehung gewinnen. Und wie könnte man(n) es geschickter anstellen, als mit einer gesunden Mischung aus körperlicher Stärke und geistigem Charme?

Wieso Frauen fremdgehen? Ihr Flirtpartner hat es nicht nur unter, sondern auch oberhalb der Gürtellinie drauf!

Ein Mann, der sich seiner Partnerin zu sicher ist, macht häufig unbeabsichtigt einen Fehler mit weitreichenden Folgen: Er vermittelt ihr nicht mehr unbedingt das Gefühl, besonders begehrt zu sein. Der Wunsch nach dem Auslösen von Begierde ist aber einer der Hauptgründe, wieso Frauen fremdgehen.

Schafft es also ein außenstehender Mann, einer Frau genau dieses Gefühl wiederzugeben, brennt sie oft ein regelrechtes Feuerwerk ab. Welches nicht unbedingt ihrem Partner zugute kommt. Es sei denn, er wird auf diesen Umstand aufmerksam und legt sich wieder selbst verstärkt ins Zeug…

Grund #4: Der Reiz des Unbekannten? Nein, der des Vertrauten!

Obwohl es ja immer heißt, dass der Reiz des Unbekannten besonders groß sei, trifft das nur eingeschränkt darauf zu, wieso Frauen fremdgehen.

Tatsächlich sind beliebte Gründe fremdgehen überhaupt erst einmal in die nähere Erwägung zu ziehen

  • Vertrauen,
  • Kommunikation,
  • Offenheit,
  • ein liebevoller Umgang miteinander.

Kurz gesagt: Frauen tendieren im Großen und Ganzen nicht dazu, einen wildfremden Mann abzuschleppen, in ihr Bett zu zerren und dort über ihn herzufallen. Der feuchtfröhliche Disko-Abend mag dabei eine Ausnahme darstellen. Aber für eine längere Affäre oder einen klassischen Seitensprung bei „vollem Bewusstsein“ braucht es oft schon deutlich mehr.

Der Klassiker: Der Freund / Kollege war da und hatte (Zuhör-) Zeit

Um einen Seitensprung wirklich genießen zu können, benötigen die meisten Frauen zwei Faktoren: Den Reiz des Begehrtwerdens – und ein gewisses zwischenmenschliches Verständnis. Denn körperliche Gelüste sind ja schön und gut. Aber wenn man auf einer gemeinsamen Wellenlänge liegt, tun sich gleich noch größere Spielfelder auf.

Frei nach dem Motto: „Da weiß ich, was ich an ihm habe – und ich kann noch mehr entdecken“. In dieser Hinsicht spielen eine scharfe Mischung aus Vertrauen und Fremdheit eine wesentliche Rolle, wieso Frauen fremdgehen – und warum sie es gerade mit einem befreundeten Mann tun. Sich verstanden und begehrt fühlen ist ein Spitzenreiter der Gründe für’s Fremdgehen bei Frauen. Gefühle die der Partner ihr übrigens durchaus auch vermitteln kann, mit ähnlichem Ergebnis, nur, dass sie sich dann auf ihn stürzt.

Die 7 wichtigsten Gründe, wieso Frauen fremdgehen - fremdgehen.de

Grund #5: Eis schmeckt in vielen Varianten – und Abwechslung macht das Leben süß

Zweifelsfrei macht es großen Spaß, seinen Partner immer wieder auf die verschiedensten Arten zu erobern und zu erkunden. Das trifft auf körperliche Belange genau im gleichen Maße zu wie auf geistige Aspekte. Gerade dann, wenn beide Partner recht kreativ sind, eröffnet sich so eine gigantische Bandbreite an Möglichkeiten.

Dennoch gibt es immer eine Hinsicht, in der sich nicht alles wieder auf Null stellen lässt: Die Gefühlsebene beim Sex. Diese muss nicht einmal besonders positiv sein – aber sie existiert. Und genau diese Grundlage, das Den-anderen-schon-weitgehend-Kennen, macht den Reiz des Fremden wieder attraktiv. Der wiederum einer der Gründe dafür ist, wieso Frauen fremdgehen.

Der gleiche Akt, ein anderer Mann, ein neues Theaterstück

Warum das gute Altbewährte gegen das prickelnde Neue eintauschen, wenn beide Varianten zu haben sind? Die meisten Frauen, die einen Seitensprung wagen, wollen dabei nicht den Körper in eiskaltes Wasser erleben. Viel eher freuen sie sich darauf, ihren Erfahrungshorizont in Bezug auf körperliche Eindrücke zu erweitern.

Es ist also nicht per se gesagt, dass eine Frau mit einem anderen Mann gleich sexuellen Erlebnisse der ganz anderen (Stellungs-) Art erleben will. Vom Kamasutra rauf und runter, über den Kuschelsex bis hin zu diversen BDSM-Szenarien: Häufig haben Frauen schon einiges erlebt, und wollen es anschließend noch einmal im neuen Gewand ausprobieren. Es muss keine völlig neue Kutsche sein – ein frischer Hengst zieht die Alte auch ganz gut….?

Grund #6: Wer einmal auf den Geschmack gekommen ist, …

Die Gründe fremdgehen näher ins Auge zu fassen, sind wie gesagt vielfältig. Zwar haben sich die ersten Varianten aber vor allem auf das erste Mal bezogen. Es geht allerdings auch anders…
Logisch, schließlich sind nicht alle Frauen, die einen Seitensprung wagen, „Ersttäterinnen“.
Einige von ihnen haben sich bereits auf Abwege begeben und sind dabei auf den Geschmack gekommen.

Wieso Frauen fremdgehen ist also oft recht einfach zu erklären: „Schuld“ sind die guten Erfahrungswerte und der Kick, den die Frauen bei ihrem Seitensprung empfunden haben. Was genau sie dabei erlebt haben, und wie diese Sidesteps zustande gekommen sind, ist von Frau zu Frau verschieden. Auch die Frage, welche Konsequenzen das Fremdgehen haben wird.

Macht hoch, die Tür!

Definitiv klar ist jedoch: Selbst nach einem einmaligen Fremdgehen ist der einzige Weg der nach vorne. Die Lage und die Gegebenheiten haben sich geändert, eine komplett neue Situation ist eingetreten.
Manche Frauen sind sich nicht sicher, ob sie ihren Seitensprung beichten sollen, viele haben ein schlechtes Gewissen. Und einigen eröffnet sich ein ganz neuer Blick auf ihre Bedürfnisse und eine ihre mögliche Erfüllung.

Falls sie sich sogar in einer offenen Beziehung befinden, haben vergebene Frauen sogar sehr gute Karten, dieses Faible zu genießen. So finden sie bespielsweise bei Poppen.de Frauen, Männer und Paare, die nicht nur verstehen, wieso Frauen fremdgehen. Sondern durchaus diskret sind und auch mit den psychologischen Aspekten umzugehen wissen.

Grund #7: Brennt heißer als die Hölle – die Rachegelüste

Wieso Frauen fremdgehen, kann mehrere Gründe haben. Viele sind verständlich, wenngleich nicht jeder ein Kompliment für den Partner, den Fremdgänger-Gegenpart oder die Frau selbst ist.
Einer geht allerdings gar nicht: Und zwar das Ausleben von Rachegelüsten.

Selbstredend kommt es vor, dass einen der eigene Partner betrügt. Nicht jede(r) verrät das auch oder betrachtet die ganze Sachlage kritisch oder sogar zerknirscht. Was jedoch noch lange kein Grund ist, es dem Partner gleichzutun – einfach nur um ihn zu verletzen. Zumal es auf diese Art und Weise auf für die Frau und ihren ONS oder ihre Affäre zum lustvoll-heißen Erlebnis wird.

Da ist es im Falle X schon besser, ein offenes Gespräch zu führen und die Sachlage erst einmal so zu klären. Und wer weiß, was sich daraus noch alles entwickelt…

Modelbilder von supplier6354 / Colourbox.com